IVES THUWIS - LIEBE ÜBEN

IVES THUWIS - LIEBE ÜBEN

THEATER. FFT/ JUTA IN DER BLACKBOX, DÜSSELDORF, AB 10 JAHREN

SO 7.4. 16 Uhr
MO 8.4. 10 UHR
DI 9.4. 10 UHR

Vorstellungen, Erwartungen, Rollenbilder, Ideen … Nora und Ives, eine Schauspielerin und ein Tänzer üben Liebe. Weil sie ins Leben gehört, weil sie schön ist, kompliziert, zum Lachen und zum Weinen. Sie sind um die fünfzig. Sie stellen sich ihren Unsicherheiten, fragen das Publikum, fragen sich gegenseitig: Braucht es eine Liebesbeziehung, um glücklich zu sein? Weshalb hast du geheiratet? Wann warst du das letzte Mal verliebt?

Liebe üben holt die Liebe aus dem siebten Himmel auf den Boden der Bühne herunter, da wo geprobt, geschwitzt und gearbeitet wird. Dahin wo alles möglich ist.

Regie Hannah Biedermann

Konzept & Performance Nora Vonder Mühll und Ives Thuwis

Ausstattung Ria apadopoulou

Flyer Remo Keller

Produktionsleitung Cornelia Wolf/Stefan Colombo

Das Recherchematerial stammt von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in Zürich, Schaffhausen, Feldkirch, Ruggell, Schaan und Düsseldorf sowie den Künstler*innen Salome Schneebeli, Frederike Dengler, Corsin Gaudenz, Tina Beyeler, Brigitte Walk, Arno Oehri, Sabeth Dannenberg, Martin Nachbar und Morgan Nardi. Vielen Dank dafür. Eine Produktion von Theater Sgaramusch in Koproduktion mit dem Tanzhaus Zürich, dem FFT Düsseldorf, dem TaK Theater Liechtenstein und dem Kulturbüro Friedrichshafen. Liebe üben wird gefördert im Rahmen von „Take-off: Junger Tanz“ durch das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. „Take-off: Junger Tanz“ ist eine Kooperation Düsseldorfer Kultur-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen unter der Gesamtleitung des tanzhaus nrw.