WENN WIR NICHTS TUN, WERDEN WIR NICHTS SEIN!

WENN WIR NICHTS TUN, WERDEN WIR NICHTS SEIN!

THEATER. THEATER AG 6, GOETHE-GYMNASIUM, DÜSSELDORF

SO 7.4.
19 Uhr

Das NICHTS ist ein faszinierendes Etwas. Man kann es haben und verteilen, aber kann man es auch denken, sehen, hören?

Die Kinder der Theater-AG der Jahrgangsstufe 6 des Goethe-Gymnasiums begeben sich auf eine philosophische Reise über das Geheimnis des Nichts und inszenieren ihre Fragen dazu:

Ist wirklich NICHTS in einer leeren Kiste? Und wie sähe eigentlich eine Bühne für ein Stück über das NICHTS aus? Kann ich das NICHTS im Raum verschieben? Gibt es ein gutes oder ein böses NICHTS? Ist die Welt aus dem NICHTS entstanden? Und wie kann aus NICHTS so viel werden - Muss man etwas tun, um NICHTS zu tun? Wie sieht eine Welt aus, in der NICHTS unmöglich ist? Kann ich NICHTS werden auf der Bühne? Bedeutet den Erwachsenen die Zukunft NICHTS?

Dabei ist eins sicher: Der Zuschauer verlässt die Aufführung mit NICHTS in der Tasche, im Kopf und im Herzen. Es sei denn, er hat NICHTS vergessen.

Von und mit Clara Altfreder, Destiny Akinnusi, Mayra Baumert, Laura Becherer, Leopold Blank, Sofia Ebergard, Ava Goljan, Elsabeth Getachew, David Geyer, Moritz Karig, Anton Keisers, Una Kersten, Emilia Klahn, Anastasia Loch, Djamila Rahn, Karla Schewski, Noelia Schmitz, Fatih Ufuk Kabasakal, Pina Wagner, Liv Tintelnot, Celestine Burghardt, Oskar Kaiser, Eddie Lange-Böhmer, Zoe Scherer, Tom Schreiweis-Hoareau, Alyssa Sichelschmidt, Marlena Treis, Luzie Strey

Spielleitung Annika von Busekist, Stefanie Elbers

Technik Alexander Hannibal Köpke, Oscar Marré

Musik Kompositionen des Musikkurses der Q1 unter der Leitung von Frau Piffka

Kunst Das Stück wird von einer Ausstellung zu dem Thema „Nichts“ begleitet. Die Nichts-Kunst wurde von der Litklasse 6a in einer Projektarbeit unter der Leitung von Nico Jarmuth und dem Literaturkurs Q1 unter der Leitung von Annika von Busekist entwickelt.